Aktuelles

"Biene Majas wilde Schwestern"

Vor über zwei Jahren war ein Filmteam bei uns auf dem Hof, dass einen Dokumentarfilm über Wildbienen drehen wollte (Bienen im Rampenlicht). In den alten, mit Lehm gemauerten Wänden unserer Ställe leben seit jeher Pelzbienen. Diese fanden das Interesse des Teams der nautilusfilm GmbH (www.nautilusfilm.com), die für ARD und BR den Film produzierte.

Nun wurde er gestern beim 13. Darßer Naturfilmfestival mit dem Deutschen Naturfilmpreis 2017 in der Kategorie "Mensch und Natur" sowie dem "Publikumspreis" ausgezeichnet.

Der Film erschien im Sommer diesen Jahres und ist noch immer in der Mediathek des Bayrischen Rundfunks (http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/natur-exclusiv/biene-majas-wilde-schwestern-100.html) verfügbar. Wir empfehlen: schaut ihn euch einmal an, es lohnt sich wirklich!

mehr lesen

Der erste Honig 2017

Die Honigschleuder in Aktion!
Die Honigschleuder in Aktion!

Endlich wieder Honigernte-Zeit! Heute konnten wir die Frühjahrshonigernte aus unserem Bienenwagen einfahren - zwei Wochen später als gewöhnlich. Den 15 Wirtschaftsvölkern haben wir vormittags zahlreiche gut gefüllte Honigwaben entnommen. Nach Ankunft im Schleuderraum nutzten wir den Nachmittag, um den Honig aus den Waben zu schleudern. Wir hatten beinahe vergessen, welche Freude eine Honigschleuder bereiten kann.

mehr lesen

Alles neu macht der Mai!

Seit einigen Tagen legen unsere Hühner nun endlich Eier. Das bedeutet für Euch, dass ihr bei uns neben Honig und Bienenwachskerzen wieder Eier aus Freilandhaltung erhalten könnt. Auch Wurst von unseren Schweinen bieten wir an.

Neu ist außerdem, dass wir einen kleinen Hofladen eingerichtet haben. Dazu haben wir unsere Verkaufshütte einfach auf dem Hof aufgebaut. Zu unseren Öffnungszeiten steht jedem Kunden nun das Tor offen. Generell gilt: sollte nicht offen sein, einfach kräftig an der Hofglocke läuten. Wenn wir hinten auf dem Hof sind, kann es manchmal einen Moment dauern, bis einer von uns am Tor ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Unsere ersten eigenen Mittelwände!

Mittelwand fertig gepresst
Mittelwand fertig gepresst

Wir haben endlich unseren eigenen Wachskreislauf komplett. Heute haben wir unsere ersten eigenen Mittelwände hergestellt. Damit gehen wir nun 100%ig sicher, dass wir keine Rückstände im Wachs von außerhalb in unsere Imkerei eintragen.

Mittelwände sind feine Wachsplatten, auf denen das Sechseck-Muster der Waben vorgeprägt ist. Die Wachsplatten werden in der Mitte eines Rähmchens fixiert, sodass die Bienen nach beiden Seiten die Zellen ausbauen können. Der Imker forciert damit die Schaffung von Arbeiterinnenzellen, die etwas kleiner als jene der Drohnen sind. Zudem bauen die Bienen die Waben so deutlich schneller aus. Sie müssen dann ja nur noch die Zellwände bauen.

mehr lesen 0 Kommentare

Wir wünschen Frohe Ostern!

mehr lesen 0 Kommentare

Startschuss für die Landvergnügen-Saison

Unser Landvergnügen-Paket
Unser Landvergnügen-Paket

Heute morgen kam mit der Post das Landvergnügen-Paket mit den neuen Ausgaben des Landvergnügen-Stellplatzführers. Damit kann die neue Landvergnügen-Saison nun in die vollen gehen. Die ersten vier Landvergnügen-Gäste waren schon da und haben die Ruhe und Idylle unseres Ökohofs und seiner Umgebung genossen.

Für uns ist es mittlerweile die vierte Landvergnügen-Saison, wir waren von Anfang an mit dabei. Es ist ein tolles Konzept. Ihr bekommt eine Nacht kostenlos einen Standplatz für Euer Wohnmobil, Caravan-Gespann oder Zelt geboten, fernab überfüllter Campingplätze. Gleichzeitig lernt Ihr die Menschen auf dem Hof, ihre selbst erzeugten Produkte und ihre Hofläden kennen. Die Reaktionen auf den direkten Kontakt zum Erzeuger sind immer wieder sehr positiv.

0 Kommentare

Unsere Hühner sind frei!

Unsere Hühner vor ihrem Mobilstall
Unsere Hühner vor ihrem Mobilstall

Zum Glück ist es kein Aprilscherz! Das Veterinäramt im Jerichower Land hat endlich die Stallpflicht für weite Bereiche des Kreises aufgehoben, wie über die Lokalzeitungen und online bekannt gegeben wurde. Damit können unsere Hühner, die seit Anfang des Jahres einen Hühnermobil zur Verfügung haben, wieder ins Freie und die Sonne genießen. Nachdem in der vergangen Woche das Landwirtschafts-ministerium in Sachsen-Anhalt die landesweite Stallpflicht aufgehoben hatte, hielt der Landkreis diese noch aufrecht. Ausgenommen von Risikogebieten darf das Geflügel nun wieder raus.

Seit Mitte November bestand in den meisten deutschen Bundesländern Stallpflicht, da sich die Geflügelpest, umgangssprachlich als Vogelgrippe bekannt, ausbreitete. 

mehr lesen 0 Kommentare

Lottas Ferkel wachsen

Lotta und ihre zwei kleinen Ferkel
Lotta und ihre zwei kleinen Ferkel

Unsere Sau Lotta hatte vor knapp einer Woche ihre ersten Ferkel geworden. Trotz Ferkelnest überlebten leider nur zwei ihrer sieben Ferkel. Auf die anderen hatte sie sich in ihrer Unerfahrenheit unglücklicherweise drauf gelegt, ohne es zu bemerken.

Diese beiden wachsen nun ab stetig und legen von Tag zu Tag kräftig zu. Es sind beides Sauen. Wir werden in den nächsten Tagen noch Namen für die beiden auswählen.

0 Kommentare

Lotta hat Ferkel!

Versteckt im Heu liegen die kleinen Ferkel. Sieben Stück sind es geworden.
Versteckt im Heu liegen die kleinen Ferkel. Sieben Stück sind es geworden.

Endlich ist es soweit! Seit einiger Zeit haben wir darauf gewartet, dass Lotta endlich ihre Ferkel zur Welt bringen würde. Da wir sie bis in den Dezember mit unserem Wollschein-Eber Horst zusammen laufen hatten, kannten wir das genaue Datum des Beginns ihrer Trächtigkeit nicht und konnten daher nun auch nur an der Entwicklung des Gesäuges abschätzen, wann sie ferkeln würde.

Gestern Abend hatte Lotta dann alles Heu und Stroh, welches sie in ihrem gehege finden konnte, zusammen getragen und sich darunter ein großes Nest gebaut, in welches sie sich daraufhin zurück zog. Heute Morgen konnte man dann das gelegentliche leise Quieken der Ferkelchen beim Säugen hören. Als Lotta sich zum Frühstück begab, haben wir mal ganz vorsichtig ins Nest geschaut: Sie hat sieben kleine Ferkel, die alle hell oder dunkel gestreift sind, manche so sehr, dass sie fast wie Frischlinge aussehen.

mehr lesen 0 Kommentare

Saatgutlieferung für dieses Jahr

Palette voller Bio-Saatgut
Palette voller Bio-Saatgut

Passend zu den inzwischen angenehmen Temperaturen wurde heute unsere Saatgut für dieses Jahr geliefert. Nachdem wir nun seit Oktober 2016 noch 5 ha Acker zupachten konnten und alle unsere Flächen auf die komplett ökologische Bewirtschaftung nach den Richtlinien des Verbund Ökohöfe umstellen, muss auch das Saatgut bio-zertifiziert sein.

In diesem Jahr starten wir mit Triticale als Futtermittel sowie Lupinen als Eiweißfutter-komponente. Auf einem weiter Stück sähen wir eine Luzerne-Kleegras-Mischung ein, von der auch unsere Bienen profitieren werden.

0 Kommentare

Sechs Mütter und elf Lämmer

Bei dem schönen Wetter genießen es die älteren Lämmer schon in der Sonne zu liegen. Den kleineren ist es noch zu kalt.
Bei dem schönen Wetter genießen es die älteren Lämmer schon in der Sonne zu liegen. Den kleineren ist es noch zu kalt.

Heute ist die Lammzeit 2017 auf dem Ökohof Fläming zu Ende gegangen. Das 11. Lamm erblickte nach seinem Zwilling das Licht der Welt. Damit haben alle unsere sechs Mutterschafe erfolgreich ihre Lämmer geboren. Lediglich bei Lea, die als vorletzte lammte, mussten wir Geburtshilfe leisten. Lea hat in diesem Jahr zum ersten Mal gelammt und gleich Zwillinge geworfen. Sie zeigte sich nach dem Geburtsstress leider wenig interessiert an ihren Lämmern. Entsprechend haben wir uns in den folgenden Stunden darum bemüht, sie doch davon zu überzeugen. Wir haben sie mehrfach ans Euter gesetzt und so ist es uns immerhin gelungen, dass sie Kollstrum (die erste Milch) aufnehmen konnten. Dies ist wichtig, da mit diesem das Immunsystem der Lämmer aufgebaut wird. Dennoch hat sie sich der kleinen leider nicht angenommen, sodass wir sie nun die kommenden sechs Wochen bis zum Absetzen stets per Hand abmelken werden und die Lämmer mit der Flasche per hand füttern werden müssen.

mehr lesen 0 Kommentare

Die ersten Lämmer sind da

Foline mit ihren zwei Lämmchen
Foline mit ihren zwei Lämmchen

Nun geht es auch bei unseren Schafen los. Heute morgen lagen die ersten zwei Lämmchen im Stroh. Unsere schon erfahrene Foline machte mit Zwillingen den Anfang. In den kommenden Wochen werden nun auch ihre fünf Stallgenossinnen Mütter werden. Wir sind gespannt, wie weit wir unsere Herde in diesem Jahr erweitern werden können.

Die Mutterschafe hatten wir im Vorfeld von den Böcken getrennt, sodass sie bei der Aufzucht ihrer Lämmchen relativ ungestört sind. Insbesondere für die Schafe, die erstamlig lammen, ist Ruhe besonders wichtig. In der Regel separieren wir sie dann auch von den anderen, um die Mutter-Lamm-Beziehung in den ersten Stunden und Tagen nach der Geburt optimal zu entwickeln.

 

0 Kommentare

Erster Ausflugtag unserer Bienen 2017

mehr lesen 0 Kommentare

Das war 2016  --  und so geht es 2017 weiter!

Blick auf den Hof heute morgen
Blick auf den Hof heute morgen

So geht auch 2016 wieder zu Ende. Während sich in der Welt einiges getan hat, entwickeln wir auch unseren kleinen Ökohof immer weiter. Dieses Jahr zeichnete sich durch ausgesprochenene Zeitknappheit aus - mehr noch als die Jahre zuvor. Entsprechend kurz kam die Pflege unserer Website. Das soll sich 2017 wieder ändern.

Das erste Großereignis 2016 auf dem Hof war Anfang März die Geburt von zwei Lämmern. Unsere Schafherde vergrößerte sich damit auf fünf Tiere.

Im Frühjahr starteten wir mit 40 Bienenvölkern und konnten nun 48 Völker wieder einwintern. Es wird langsam eng in unserem Bienenwagen. Für das Frühjahr 2017 ist nun die Anschaffung vieler neuer Bienenkästen geplant, sodass wir wieder intensiv Ableger von den Bienenvölkern bilden können und unsere Gesamtvölkerzahl weiter aufstocken können.

mehr lesen 0 Kommentare

Wir wünschen fröhliche Weihnachten!

Das Team vom Ökohof Fläming wünscht Ihnen und Euch fröhliche Weihnachten. Habt ein schönes Weihnachtsfest, vielleicht mit dem ein oder anderen leckeren Honig aus unserer Imkerei oder einer Weihnachtsgans! Unsere Bienen haben sich zur Winterruhe begeben.
0 Kommentare

Zum Weihnachtsessen Wissenswertes über Bienen

Friedrich Rosenthal von der Imkerei Ökohof Fläming hält seit einigen Jahren Vorträge für Interessierte.
Friedrich beim Vortrag über Bienen und Honig

Gestern Abend war ich vom Heimatverein Gloinetal Magdeburgerforth e.V. (heimatverein-gloinetal-magdeburgerforth.de) in das Vereins-Café eingeladen worden, die dort stattfindende Weihnachtsfeier durch einen kurzen Vortrag zu Bienen und Honig mit einem für alle interessanten Sachthema zu versehen. Nach dem hervorragenden Weihnachtsessen brachte ich den Mitgliedern des Heimatvereins Gloinetal zunächst die Aufgabenverteilung im Bienenstock und die Entwicklung der drei Bienenwesen näher. Anschließend setzte ich die Schwerpunkte für den Abend auf die Leistungen der Honigbienen. Die bekannteste Leistung ist wohl die Honigproduktion. Die Heimatvereinsmitglieder zeigten sich sehr interessiert an der Entstehung der verschiedenen Honigsorten und dem gesamten Verarbeitungsprozess. Die weitaus größte Leistung unserer Honigbienen besteht jedoch in deren enormem Beitrag zur Bestäubung unserer Natur- wie auch Kulturpflanzen. Fast 80% der Kulturpflanzen sind hier in Mitteleuropa auf die Bestäubung durch die Honigbienen angewiesen oder entscheidend abhängig. Ohne die Bestäubung sind teilweise drastische Rückgänge der Erntemengen zu erwarten.

mehr lesen 0 Kommentare

Futterkontrolle bei den Bienen

Am Bienenwagen fliegen die Bienen eifrig ein und aus, um viel Honig zu sammeln, den wir in unserer Imkerei auf dem Ökohof Fläming zum Ende des Frühjahrs ernten können. Die Bienenvölker sind gut ausgewintert und bereiten ihre Bienenstöcke nun vor.
Reges Treiben an den Fluglöchern des Bienenwagens ...

Endlich naht der Frühling! Heute scheint bereits den gesamten Tag die Sonne und bei angenehmen 12°C und fast keinem Wind haben wir uns daran gemacht, den Auswinterungs-zustand unserer Bienenvölker zu beurteilen. Wichtig ist, dass sie eine ausreichende Volksstärke und genügend Futter besitzen, um die kommenden Wochen bis zum Blühbeginn von Löwenzahn und Obstblüten noch gut zu überstehen. Etwa ab Mitte April finden die Bienen dann genug, um sich selbst zu versorgen. Dann können wir die restlichen Futtervorräte des Winters entnehmen und die Bienen können fleißig den Frühtrachthonig sammeln.

mehr lesen 0 Kommentare

Rückblick 2015 - Ausblick 2016

Bunte Bienenbeuten und Bienenstöcke auf dem Bienenwanderwagen der Imkerei Ökohof Fläming. Hier sitzen die Honigbienen wie in der Bio-Imkerei gewöhnlich in Holzkästen. Der Wagen istgeschützt am Waldrand aufgestellt. Hier sammeln die Bienen Honig.
Unser Bienenwagen am Standplatz zur Frühtracht bei Drewitz

Die Zeit scheint beinahe zunehmend immer schneller zu vergehen. Es ist als sei eben gerade noch erst Frühling geworden, schon sind Sommer und Herbst und sogar auch schon die Weihnachtszeit wieder um. Nachdem auch im Winter 2014/2015 der Schnee lange auf sich warten ließ, haben wir Ende Januar 2015 endlich noch einmal den Hof in Weiß gehabt. Der Schnee blieb einige Zeit liegen, bevor es zum März hin wieder langsam wärmer wurde.

Die Bienensaison starteten wir mit 23 Bienenvölkern, unsere Völkerverluste lagen damit bei etwa 20% wie bereits im Vorjahr. In diesem Jahr setzten wir sehr stark auf die Vermehrung unserer Bienenvölker und verdoppelten deren Zahl in unserer Imkerei, sodass wir aktuell bei einer 47 Bienenvölkern angekommen sind und unser Bienenwagen fast voll besetzt ist. Die Behandlung mit Ameisensäure gegen die Varroamilbe im Herbst war offenbar schon relativ erfolgreich, gestern führten wir noch die Oxalsäurebehandlung, sodass die Varroabekämpfung für 2015 und diesen Winter damit auch erfolgreich abgeschlossen ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Unsere Weihnachtsmärkte 2015

2014 war unser Imkerei-Weihnachtsmarkstand auf der Festung Mark in Magdeburg gut bestückt. Die Produkte unserer Imkerei, insbesondere Bienenhonig, ließen sich gut verkaufen und führten zu großem Zuspruch bei den Kunden.
Unser Weihnachtsmarktstand im letzten Jahr

Romantisches Weihnachtsdorf

Ort: Potsdam, Krongut Bornstedt im Park Sanssouci (www.krongut-bornstedt.de)

Zeit: 1.-4. Adventswochenende, jeweils Samstag von 11.30 Uhr bis 20.00 Uhr und Sonntag 11.30 Uhr bis 18.00 Uhr


Advent in den Gewölben

Ort: Magdeburg, Festung Mark (www.festungmark.com)

Zeit: 1. und 3. Adventswochenende, jeweils Freitag 15 bis 20 Uhr, Samstag 11 bis 20 Uhr und Sonntag 11 bis 20 Uhr

mehr lesen 0 Kommentare

StopTTIP-Demo in Berlin!

Heute fand die Großdemo gegen TTIP, CETA und TiSA, allesamt transatlantische Freihandels-abkommen, in Berlin statt. Veranstalter hatten anfänglich mit 50.000 Demonstranten gerechnet, heute morgen korrigierte man die Schätzungen auf 100.000. Auch wir waren dabei!

mehr lesen 0 Kommentare

Ein Marktwochenende geht zu Ende

Wir verkauften unseren Honig am Verkaufsstand zusammen mit Honigbienenkerzen und Met. Zur Dekoration verwendeten wir einen Bienenkorb sowie eine gelbe Tischdecke und Bilder von Bienen und Imkerei.
Unser Honigstand auf dem Landeserntedankfest

An diesem Wochenende war unsere Imkerei Ökohof Fläming gleich auf zwei Veranstaltungen vertreten.

Am Samstag und Sonntag, 19. und 20.09.2015, fand das 21. Landeserntedankfest Sachsen-Anhalts im Magdeburger Elbauenpark statt. Auch in diesem Jahr waren wir mit unserem guten Bio-Honig und Bienenwachskerzen vertreten.

Zu diesem Rahmen fand unser neuer Marktstand bei den Öko-Aktionstagen das erste Mal Verwendung. Wir haben ihn im Ökodorf, welches durch die Biohöfegemeinschaft Sachsen-Anhalt e.V. organisiert wurde, aufgebaut und konnten unsere zahlreichen Besucher und Kunden über unseren Honig, Bienen und Imkerei informieren. Wir freuen uns immer wieder, für neue Aha-Effekte sorgen zu können.

mehr lesen 0 Kommentare

Bio zum Anfassen auf dem Ökohof Fläming

Heute veranstaltete die Landesvereinigung für Gesundheit Sachsen-Anhalt e.V. im Gemeindezentrum von Schopsdorf einen Workshop mit dem Titel "Bio(?) logisch! - mehr Klasse in der KiTa- und Schulverpflegung". Eingeladen waren Lehrerinnen und Erzieherinnen aus der Region, um in dem vier Stunden umfassenden Programm Informationen zu mehr Nachhaltigkeit und biologischen Lebensmitteln zu sammeln und ggf. bei der Versorgung der eigenen KiTa oder Schule mit einzubringen. Den letzten Teil gestalteten wir auf dem Ökohof Fläming mit.

mehr lesen 0 Kommentare

PferdeStark 2015 auf Gut Wendlinghausen

Der junge Mais wurde extra für diese Veranstaltung ausgesäht, sodass die verschiedenen Geräte zur Ackerbearbeitung vorgeführt werden können. Hier wird eine rein mechanische Hacke vorgeführt, welche von zwei großen Shire Horses gezogen wird.
Zwei Shire Horses vor einer ganz einfachen Hacke zum Beseitigen des Unkrauts zwischen den Maispflanzen

Wir haben in diesem Jahr die PferdeStark - das Fest der Kaltblutpferde - besucht. Heute und morgen sind die starken Pferde bei ihrer Arbeit zu bewundern. Seit 1996 gibt es diese Veranstaltung meistens alle zwei Jahre. Wie auch 2013 fand sie in diesem Jahr wieder auf dem Gut Wendlinghausen in Nordrhein-Westfalen statt. Veranstalter der PferdeStark ist die IGZ (Interessengemeinschaft Zugpferd). Es werden die verschiedensten Geräte und Einsatz-möglichkeiten für Kalbtblutpferde bzw. eben Arbeitspferde im Allgemeinen gezeigt. Die Einsatzbereiche sind sowohl im Reit- und Fahrsport als auch in Land- und Forstwirtschaft weitreichend. Alles, was heutzutage leider in der Regel mit Traktoren und anderen schweren Maschinen erledigt wird, lässt sich auch mit Pferden erledigen - für den Boden ist das deutlich schonender.

mehr lesen 0 Kommentare

"Mit 20 schon fast ein Profi" -- Vorstellung in der Bauernzeitung

In dieser Woche (32.) wird unser Ökohof Fläming in der Ausgabe der Bauernzeitung für Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern vorgestellt. Auf den Seiten 56 und 57 findet ihr den Artikel in der Rubrik "Nebenerwerbslandwirtschaft". Zudem stehen in dieser Ausgabe wieder mit dem Logo "Junges Land" die jüngeren Landwirte im Fokus der Themen.

mehr lesen 0 Kommentare

Eher schwache Sommertracht 2015

Im Bienenwagen sind wir mit Rauch aus dem Smoker bei der Honigernte. Das Bienenvolk sitzt auf seinen Waben, die wir nun entnehmen, um den Honig zu schleudern.
Honigernte im Bienenwagen

Die Sommertrachthonigernte 2015 haben wir heute durchgeführt. Ein bisschen haben wir immerhin zusammen gekriegt, allerdings ist es noch deutlich weniger, als der Frühtrachthonig.

Dieses Jahr ist eher kein gutes Bienenjahr. Schon die Ernte des Frühtrachthonigs fiel sehr mäßig aus, da der Mai in weiten Teilen zu trocken war. Nun hatten wir auf den Juli gehofft, aber auch der blieb hinter unseren Erwartungen zurück. Im ganzen Monat Juli haben wir nicht einen einzigen Regentropfen abbekommen. Entsprechend wenig begeistert zeigten sich die Pflanzen in unserer Region bei der Produktion des guten Nektars. Potentiell hatten wir auf Linde, Kornblume, Buchweizen und einige Blüten auf Wiesen und Weiden gehofft.

mehr lesen 0 Kommentare

Unsere Tiere bei der extremen Hitze

Die jungen Gänse genießen das kühle Nass. Fast immer badet eine Gans im Bottich.

Die extreme in diesen Tagen macht nicht nur uns Menschen zu schaffen, sondern auch bzw. besonders den Tieren. Wir Menschen setzen uns in einen See oder Swimmingpool, um uns abzukühlen. Heute wollen wir euch zeigen, wie es uns die Tiere auf dem Hof gleich tun oder sie anders mit der Hitze zurecht kommen.

Auf dem Hof ist trotz der Hitze viel zu tun, sodass wir die Arbeiten nach Möglichkeit in die frühen Morgenstunden oder den späteren Abend verlegen, wenn die Temperaturen noch ertragbar sind. So ist die Durchsicht der Bienenvölker und die Versorgung der Tiere deutlich angenehmer, während wir uns in der prallen Mittagshitze eher im Haus aufhalten.

mehr lesen 0 Kommentare

Die erste Honigernte 2015

Der leckere Frühtrachthonig wird hier direkt aus den Waben entnommen. Der Imker trägt dazu einen Schutzanzug, auch Bienenanzug genannt. Die Bienen werden von den Waben abgefegt, später werden die Waben geschleudert.
Am Bienenvolk Nr. 8 bei der Honigernte

In diesem Jahr haben wir erst heute, kurz vor Sommerbeginn die Frühtrachthonigernte durchgeführt. Heute zum Sommeranfang findet sich der frische Frühtrachthonig schon in Eimern wieder, die ausgeschleuderten Waben haben die Bienen schon wieder zurück, um darin den nächsten Honig einzulagern.

Neben der Honigernte haben wir in diesem Jahr auch stark auf Völkervermehrung gesetzt. Wir streben an, mit 60 Bienenvölkern und Ablegern in den Winter zu gehen. Entsprechend liegt unser Augenmerk in diesen Tagen auch besonders bei der Pflege der Ableger, sodass sie im nächsten Jahr als Wirtschaftsvölker mit in die Honigproduktion starten können.
Ein Ableger besteht immer jeweils aus 2-3 Brutwaben, die in einen neuen, bis dahin unbewohnten Bienenstock gesetzt werden und sich dann auf diesen Waben eine eigene Königin aufziehen.

mehr lesen 0 Kommentare

Bienen im Rampenlicht

Filmteam mit Kameras vom nautilusfilm. Auf dem Ökohof Fläming sollten Wildbienen gefilmt werden. Es sind Pelzbienen, die in Lehmmauern leben.Sie sind ebenfalls wichtig zur Bestäubung zahlreicher Blüten. Bei uns wohnen sie in der Stallwand.
Das Filmteam beim Aufbau der Technik

Bienen wecken immer wieder das Interesse in der Öffentlichkeit. So auch die unseren. Heute war  im Auftrag der ARD und des BR ein Filmteam der nautilusfilm GmbH (www.nautilusfilm.com) bei uns auf dem Hof, um Aufnahmen für einen Dokumentarfilm zu machen. In ihrem Interessen waren allerdings weniger unsere Honigbienen als viel mehr die Wildbienen, welche seit einigen Jahren in unserer Stallwand ansässig sind. Unsere Wildbienen sind dabei ganz besondere: Sie gehören einer synantropen Bienenart (= an den menschlichen Siedlungsraum angepasst) an, den Pelzbienen der Gattung Anthophora. Diese legten ihre Nisthöhlen früher sehr oft in Lehmwänden von Fachwerkbauten an. In den letzten Jahren fielen leider viele solcher Nistplätze diversen Sanierungsmaßnahmen zum Opfer.

mehr lesen 0 Kommentare

Honigbienen für Magdeburgerforth

In diesem Jahr haben wir in unserem Nachbardorf Magdeburgerforth ein Projekt gestartet. In vier Gärten steht nun jeweils eines unserer Bienenvölker. Die Gartenbesitzer haben Interesse an den Bienen und eigenem Honig und wollen die Honigbienen in unserer Region unterstützen. So nahmen sie die von uns gebotene Möglichkeit sehr gern an, ein Bienenvolk in Ihrem Garten durch uns betreuen zu lassen.

mehr lesen 0 Kommentare

Es geht auf's Feld!

Zum Kartoffeln legen und setzen kommt bei uns diese Maschine zum Einsetz. Sie funktioniert ebenfalls voll mechanisch. Wir pflanzten hier Bamberger Hörnchen und die Linda-Kartoffel. Wir freuen uns auf die Ernte.
Es ist alles vorbereitet, die Bamberger Hörnchen zu setzen

Es geht auf die Felder. An diesem Wochen-ende haben wir endlich wieder einmal zwei unserer älteren landwirtschaftlichen Geräte zum Einsatz bringen können. Zuerst wurden die Kartoffeln gesetzt. Die Kartoffelsetzmaschine muss hinter ein Zugfahrzeug gesetzt werden. Da wir bisher noch keinen Vorderwagen für unsere Pferde haben, bekamen wir Unterstützung aus dem Dorf mit einem Traktor. Neben dem Traktorfahrer bedarf es noch zwei weiteren Tätigen, welche sich sodann auf der Maschine niederlassen und die Kartoffeln in die Fächer eines Drehtellers legen. Fährt der Traktor los, setzen sich die Drehteller in Bewegung und lassen die Kartoffeln durch eine Röhre in ein Loch fallen, welches ein Schar gezogen hat und gleich darauf von zwei Scheibeneggen wieder zugeschoben und angehäufelt wird. Durch die Fächerungen auf dem Teller lässt sich eine optimaler Pflanzabstand erreichen.

mehr lesen 0 Kommentare

Die ersten Küken 2015 sind da!

Die kleinen Gänseküken nehmen ein Bad am Wassertümpel und streifen durch das Gras auf der Suche nach kleinen Insekten, Körnern und anderem fressbaren. Es macht Spaß, ihnen bei der Erkundung ihrer Welt zuzusehen. Die großen Gänse bewachen sie unterdessen.
Die kleinen Küken am Wasser - Papa passt auf

Endlich sind letzte Woche auch die ersten unserer Gänseküken geschlüpft. Schon wenige Tage nach dem Schlupf streiften sie, immer gut bewacht durch ihre Eltern, über unseren Hof und nahmen das erste Bad im Gänsetümpel. Es macht viel Spaß, sie dabei zu beobachten, wie sie Verhaltensweisen ihrer Eltern nachahmen und offensichtlich mit viel Vergnügen manchem Insekt im Gras nachstellen.
In diesem Jahr lief die Brutzeit ungestörter ab, unsere drei Gänse haben sich aller innerhalb von zwei Wochen auf ihren Eiern niedergelassen und sie relativ zuverlässig ausgebrütet. Ein Küken wurde leider im Eifer der Verteidigung gegen vermeintliche Feinde von unserem großen, etwas plumpen Pommern-Ganter nieder getreten. Da müssen wir sehen, wie wir dieses Risiko in Zukunft minimieren können.

mehr lesen 0 Kommentare

Wir wünschen frohe Ostern!

Milchschafe schwarz grüne Weide Schafzaun Sonnenschein Ökohof Fläming Imkerei Honig Ohrmarken
Der kleine Pedro erkundet immer gern seine Umgebung.

Alle Menschen und Tiere vom Ökohof Fläming wünschen Euch frohe Ostern! All jene, die in den letzten Tagen noch unseren leckeren Frühtrachthonig gekauft haben, um ihn zu verschenken oder selbst zu Ostern zu genießen, wünschen wir viel Freude damit!

Wir genießen hier herrlichsten Sonnenschein. Entsprechend fleißig war der Osterhase und hat auf dem ganzen Hof Süßigkeiten und bunte Eier versteckt.

Unterdessen hält der Frühling weiter Einzug. Aus den ersten Knospen entspringen Blätter, die Bienen sind schon wieder fleißig unterwegs und unsere Gänse brüten nun alle. Alle haben sie den Sturm und das Aprilwetter in dieser Woche gut überstanden, wir sind also guter Hoffnung, dass sich die Bienen auch gut weiter entwickeln und auch die Gänse in diesem Jahr mehr Glück haben als im letzten Jahr und alle ihre kleinen Küken groß kriegen.

mehr lesen 0 Kommentare

Start in die Landvergnügen-Saison 2015!

Landvergnügen auf dem Ökohof Fläming in Schopsdorf. In unserer Imkerei seid Ihr richtig! Auf unserem großen Hof haben wir für beinahe jeden Platz!
Der Landvergnügen-Wegweiser! Hier seid Ihr richtig!

Endlich ist es wieder so weit! Wir starten in die Landvergnügen-Saison 2015. Neu ist auch bei uns, dass nicht nur Wohnmobile einen Platz auf unserem Hof finden, sondern auch Caravan-Gespanne jederzeit bei uns willkommen geheißen werden. Meldet Euch einfach ein paar Stunden zuvor an, damit auch jemand Zuhause ist, wenn Ihr bei uns ankommt!

Über die Wegweiser findet Ihr in Schopsdorf dann relativ gut und schnell zu uns. Wir zeigen Euch dann, wo Ihr Euch hinstellen könnt und wo Ihr die Sanitäranlagen findet. Diese könnt Ihr als Landvergnügen-Nutzer bei uns ebenfalls kostenlos nutzen.

mehr lesen 0 Kommentare

Ostern: Wir haben unseren Shop etwas aufgefrischt!

Es wird Frühling, Ostern steht vor der Tür, auch die Umstellung auf Sommerzeit haben wir schon hinter uns! Entsprechend haben wir auch in unserem Online-Shop mal aufgeräumt, die Produktartikel aktualisiert und ein paar frischere Bilder eingefügt.

mehr lesen 0 Kommentare

Endlich dürfen Hühner, Gänse und Co. wieder raus

Unsere Gänse, ein Pommerganter und einige Fränkische Landgänse, erkunden den Hof bei Sonnenschein. Die Stallpflicht ist im Landkreis Jerichower land endlich aufgehoben. In Sachsen-Anhalt wurden keine neuen Infizierungen erfasst.
Die Gänse erkunden den Hof

Endlich darf das Geflügel im Jerichower Land wieder den Stall verlassen. Ab heute hat der Landkreis die Aufstallpflicht für die meisten Gemeinden aufgehoben. Lediglich die Gebiete entlang der Elbe, wo die Tiere noch Kontakt zu Wassergeflügel haben könnten, bleibt die Aufstallpflicht bis zum Ende des Vogelzuges bestehen.

Die Hühner, Gänse, Enten und Puten auf dem Ökohof Fläming genossen bei schönstem Sonnenschein die neu erlangte Freiheit. Endlich konnten sie wieder im Teich baden gehen und ihre Flugübungen vornehmen. Nun können sie den Frühling willkommen heißen.

mehr lesen 0 Kommentare

Das erste Lamm in 2015

Das erste Lamm der schwarzen ostfriesischen Milchschafe auf dem Ökohof Fläming. Seine Mutter wird gute Milch geben. Er liegt schon weich im Heu.
Pedro im weichen Heu

Endlich ist heute das erste Lamm der Saison 2015 auf dem Ökohof Fläming geboren. Foline hat in der gestrigen Nacht den kleinen Pedro zur Welt gebracht. Er ist ein sehr gut genährtes und kräftiges Bocklamm und ein Einzelkind. Neugierig beschnuppert er schon alles, was ihm vor die Nase kommt. 

Bei Susi dauert es noch zwei Wochen. Bei ihr war die Befruchtung zuerst nicht gelungen, sodass sie  von einem zweiten Bock nachgedeckt werden musste. In zwei Wochen wird sie dann aber auch ein bis drei Lämmer gebären. Dann bekommt Pedro endlich auch Spielkameraden. Sie sind nicht miteinander verwandt, sodass wir somit auch einen für die kleine Herde großen Genpool erhalten und in den nächsten Jahren gut weiterzüchten können.

mehr lesen 0 Kommentare

Doch nochmal ein bisschen Winter

Blick auf den Ökohof Fläming in Schopsdorf. Auf den Bäumen hat sich der Schnee gesammelt, an den Dächern bilden sich Eiszapfen. Der Bienen sind in Winterruhe, die Menschen genießen unterdessen den Honig im Tee.
Der Hof liegt unter einer feinen weißen Schneedecke

Nachdem der Frost in diesem Winter bislang ausblieb, konnten wir uns in den letzten Tagen doch ein wenig an Temperaturen knapp unter dem Nullpunkt und damit einhergehendem Schnee erfreuen. Insbesondere den Pferden sind Temperaturen zwischen -5°C und +5°C am liebsten. Elfi nutzte die Gelegenheit für ein intensives Bad im Schnee.

Da es gleichzeitig immer wieder antaut und dann wieder gefriert,  sind die Wege teilweise sehr glatt, sodass wir im Moment auf Kutschfahrten verzichten. Vielleicht kommt der Winter ja in diesem Jahr noch einmal richtig, sodass wir die Pferde wieder vor die Schlitten spannen können.

mehr lesen 0 Kommentare

Rückblick 2014 - Perspektive auf 2015

Der Ökohof Fläming im Rückblick auf das Jahr 2014. Die Imkerei und Honigbienen hatten ihre Höhen und Tiefen. Blick vom Garten aus, Topinambur, links ein paar Weiden, rechts die Kutsche. Unsere Pferdekoppel unter blauem Himmel mit Wolken
Blick vom Garten auf den Hof

Das Jahr 2014 war alles in allem ein durchschnittliches Jahr, es hatte seine Höhen und Tiefen. Wir haben uns vielfach engagiert und an verschiedensten Projekten teilgenommen. Wir haben unsere Internetseite entworfen und einen Online-Shop eingerichtet.

2014 lief das Landvergnügen zum ersten Mal an. Wir waren mit dabei und haben einige positive Erfahrungen mit unseren ersten Landvergnügen-Besuchern gemacht. Es waren in diesem Jahr noch nicht allzu viele, das Projekt entwickelt sich allerdings noch, sodass es im kommenden Jahr wohl noch mehr werden. Des Weiteren haben wir 2014 begonnen, die Teilnahme am Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ) anzubieten. Seit September beschäftigen wir unsere FÖJlerin Malina, welche sich am breiten Aufgabenspektrum auf dem Hof beteiligt.

Neben der landwirtschaftlichen Arbeit konnten wir auch erfolgreich einige Vorträge darbieten und zahlreichen Zuhörern die wunderbare Welt der Honigbienen näher bringen. Wir stießen auf sehr positive Rückmeldungen und konnten dem ein oder anderen auch zum Entschluss zu einem neuen Hobby verhelfen.

mehr lesen 0 Kommentare

Unsere Weihnachtsmärkte 2014

Zwei Bienenkästen stehen im Schnee. Für die Weihnachtsmärkte 2014 erhoffen wir uns eben so viel Schnee. Die Bienen haben dieses Jahr viel Honig produziert. Die Imkerei Ökohof Fläming wird diesen entsprechend auch zu Weihnachten verkaufen.
Verschneite Bienenstöcke im Winter 2013

Es ist gerade einmal Mitte November, bis vor einem Monat hatten wir teilweise noch bis zu 25°C und so merkt man fast gar nicht, wie schnell die Weihnachtszeit schon wieder heran rückt. Bis Weihnachten sind es nun noch knapp sieben Wochen, doch schon in zwei Wochen fangen die ersten Weihnachtsmärkte an. Dann haben wir schon den 1. Advent und werden so langsam auf Weihnachten eingestimmt.

Vielleicht haben wir dieses Jahr mal Glück und die Weihnachtsstimmung wird durch Schneefall unterstützt, bisher sieht es aber noch nicht danach aus.

Auch für unsere Honigbienen ist ein kalter Winter besser als ein warmer. Denn wenn es kalt ist, sitzen sie im Bienenstock dichter beisammen, stellen das Brutgeschäft ein und verbrauchen auch weniger Futter.

mehr lesen 0 Kommentare

Neue Honigernte 2014 jetzt auch in unserem Online-Shop!

Der goldene Robinienhonig der Honigernte 2014 unserer Imkerei Ökohof Fläming vor den Bienenständen. Die Bienenkästen im Hintergrund sind grün, lediglich die Fluglöcher besitzen farbliche Markierungen.

Nach nun einigen sehr erfolgreichen Veranstaltungen wie z.B. dem Landeserntedankfest Sachsen-Anhalts im Elbauenpark in Magdeburg und dem Herbstmanöver auf dem Rittergut Seedorf, auf welchen wir unseren Honig den Besuchern angeboten haben, haben wir die diesjährige Honigernte nun auch in unserem Online-Shop aufgenommen. Nach und nach werden wir noch weitere Glasgrößen einführen, am beliebtesten sind jedoch nach wie vor unsere 250g-Gläser. 

mehr lesen 0 Kommentare

Herbstmanöver auf dem Rittergut Seedorf

Familie Rosenthal betreut den Marktstand beim Herbstmanöver auf dem Rittergut Seedorf mit Honig und Bienenwachskerzen
Friedrich und Sophia am Marktstand

Heute haben wir unseren Marktstand beim dem Herbstmanöver auf dem Rittergut Seedorf bezogen.

Seedorf, ein kleines Dorf bei Genthin im Jerichower Land, wurde für den heutigen Tag fast komplett 100 Jahre zurück in die Epoche der Wilhelminischen Kaiserzeit versetzt. Es war bereits die zweite Veranstaltung dieser Art auf dem Rittergut Seedorf.

Der Zeit entsprechend passten natürlich auch wir mit unserem guten Honig bestens ins Bild. Zudem konnten wir wieder einige neue Kerzenformen anbieten, die demnächst auch in unserem Online-Shop erhältlich sind.

Zudem haben wir auf unserem Misthaufen die ersten Kürbisse ernten können, welche wir zunächst als Dekoration gedacht auch einigen interessierten Besuchern vermachen konnten.

mehr lesen 0 Kommentare

PlanetBox - Du entscheidest!

Der Ökohof Fläming ist seit kurzem ein Partner des Projektes "PlanetBox - Du entscheidest!". Es ist eine Plattform für nachhaltig orientierte Unternehmen und Organisationen. Auf der Website www.planetbox-duentscheidest.de werden die benötigten Informationen über ökologische, umweltfreundliche Unternehmen schnell, übersichtlich und kostenlos zu Verfügung gestellt, von A bis Z, von Umwelt bis Gesundheit, von Food bis Nahverkehr, usw. Aber auch News z.B. über neue Richtlinien und neue Herstellungsprozesse. Ein langwieriges und zeitaufwendiges Recherchieren im Internet oder anderen Medien entfällt.


0 Kommentare

Bald gibt es wieder frische Eier!

Nachdem der Fuchs vor einiger Zeit unsere Hühner deutlich dezimiert hat, haben wir heute sechs neue Hennen und einen Hahn auf unserem Hof aufgenommen. Der Fuchs ist in letzter Zeit deutlich frecher geworden. Häufig kommt er in er Zeit von 12 bis 16 Uhr und holt sich eines oder auch mehrere unserer lieben Hühner. Auch den letzten Angriff hat nur unsere eine alte Henne überlebt, welche offenbar eine bestimmte Taktik hat, vom Fuchs unentdeckt zu bleiben. In Zukunft werden wir unsere Hühner nicht mehr regelmäßig auf dem ganzen Hof laufen lassen, sondern lieber überwiegend im sichereren Geflügelgehege. Dieses bessern wir nun in nächster zeit noch aus, sodass es auch wirklich fuchssicher ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Bundestagsabgeordnete besucht den Ökohof Fläming

Heute hat die Bundestagsabgeordnete Steffi Lemke unsere Imkerei besucht. Am 6. Tag ihrer Sommertour 2014 durch Sachsen-Anhalt konnten wir sie auf dem Ökohof Fläming begrüßen und ihr einige Probleme der Imkerei in Deutschland und insbesondere in Sachsen-Anhalt darlegen.

Steffi Lemke ist Sprecherin für Naturschutzpolitik in der Bundestagsfraktion Bündnis 90/ Die Grünen. Da sie aus Sachsen-Anhalt stammt, ist sie hier in ihrer Fraktion sehr aktiv.

Unter dem Motto der Sommertour "Sachsen-Anhalt, natürlich!" ist natürlich auch die ökologische Imkerei von Bedeutung. So konnten wir Steffi Lemke einen Einblick in die ökologische Imkerei und auch direkt in unsere Bienenvölker geben. Des Weiteren unterhielten wir uns über den aktuellen Kurs von Agrar- und Energiepolitik sowie die entsprechenden Ziele von Bündnis 90/ Die Grünen.

Ich hoffe, wir konnten ihr einige Hinweise mit auf den Weg geben und einige Anhaltspunkte für die weitere Ausrichtung von agrarpoltischen Zielen geben.

 

Die Volksstimme berichtete ebenfalls über diesen nicht alltäglichen Besuch: www.volksstimme.de/nachrichten/lokal/genthin/1313096_Schopsdorfer-Imker-stellen-Oekohof-Flaeming-vor.html

0 Kommentare

Anerkennung als FÖJ-Einsatzstelle

Anerkennung als FÖJ-Einsatzstelle

Heute wurde der Ökohof Fläming endlich als Einsatzstelle des Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) in Sachsen-Anhalt anerkannt. Nun ist es möglich, diesen Freiwilligendienst auch auf unserem Ökohof Fläming zu absolvieren. Interessenten können sich dazu bei der Stiftung Umwelt-, Natur- und Klimaschutz Sachsen-Anhalt (SUNK) bewerben, welche der Träger ist.

Das FÖJ ist ein Freiwilligendienst für alle 16- bis 27-jährigen, welche ein Interesse für Natur- und Umweltschutz aufweisen. Die Freiwilligen beteiligen sich an den täglich anfallenden Arbeiten, sind im aktiven Natur- und Umweltschutz tätig und bilden sich zudem auf fünf einwöchigen Seminaren, die über das Jahr verteilt sind, in den verschiedensten Themenbereichen weiter.

mehr lesen 0 Kommentare

Bienenvortrag beim Kleinpflanzentausch im "Kleinen Rahmen"

Gestern Nachmittag, am 29. Mai 2014, veranstaltete der erst vor kurzem gegründete Verein "Kleiner Rahmen e.V." (www.kleinerrahmen.de) einen Kleinpflanzentausch in Zeitz. Zu diesem waren alle Interessierte eingeladen, ihr herangezogenes Pflanz- und Saatgut mitzubringen und zu tauschen.

Die Veranstaltung war relativ gut besucht, das Haus war voll. Auch ich (Friedrich) war dazu eingeladen worden, allerdings als Referent. Um nach den ersten Tauschaktionen eine etwas informative Einlage, auch zum Thema Garten und Blühpflanzen passend, zu bieten, brachte ich den rund 30 Interessierten die Honigbiene etwas näher. Aus geplanten 45 Minuten wurden fast 90, prall gefüllt mit verschiedensten Informationen über die Bienen, Vorgänge im Bienenvolk und natürlich Honig sowie die Bestäubungsleistung unserer Honigbienen.

mehr lesen 0 Kommentare

Erste Honigernte 2014!

Friedrich Rosenthal beim Entnehmen der Honigwaben zu Ernte des Honigs. Die Bienen sind friedlich. Der Frühtrachthonig ist in diesem Jahr reichlich vorhanden.
Friedrich bei der Bearbeitung eines Bienenvolkes

Heute haben wir die erste große Honigernte dieses Jahres hinter uns gebracht. Nachdem die Sonne vormittags noch etwas zurückhaltend war, erfreute sie uns und die Bienen des nachmittags umso mehr. Nacheinander wurden die Bienenvölker geöffnet und die Honigwaben aus den Honigräumen entnommen, welche alle prall mit Honig gefüllt waren. Als Ersatz erhielten die Bienen neue Waben zum Ausbauen. Diese werden sie innerhalb der nächsten paar Tage wieder so aufgebaut haben, dass sie dort neuen Honig sammeln können.

Die ausgeschleuderten leeren Honigwaben erhalten sie morgen wieder zurück. Die Bienen putzen diese Waben dann ebenfalls vom übrig gebliebenen Honig sauber und können diesen sogleich verfüttern. Später werden auch diese wieder mit frischem Honig voll getragen.

mehr lesen 0 Kommentare

Großes Interesse am Thema "Imkerei und Bienen" in der Stadtbibliothek Burg

Am Donnerstag, den 24. April 2014, hatte die Kreisvolkshochschule Jerichower Land zum Themenabend "Imkerei und Bienenzucht" in die Stadtbibliothek in Burg bei Magdeburg eingeladen. Den fachlichen Teil und den Vortrag "Einblick in die Welt der Honigbienen" übernahmen wir, Friedrich und Nils Rosenthal.

mehr lesen 0 Kommentare

Der Ökohof Fläming wünscht allen frohe Ostern!

Der Ökohof Fläming wünscht allen ein frohes Osterfest! Hoffentlich war der Osterhase fleißig und hat viele, viele Sachen versteckt. Optimales Wetter hatte er ja dazu.

Auch auf dem Ökohof Fläming war der Osterhase zu Gast und hat viele bunte Eier gebracht. Ob unsere Hühner ihm wohl zu gearbeitet haben?

Das Wetter ist jedenfalls herrlich frühlingshaft. Bei angenehmen 20°C und Sonnenschein genießen alle Tiere und Menschen die Frühlingsluft.

Unsere zwei dicken Pferde mussten heute auch noch arbeiten. Vormittags haben wir eine Osterspazierfahrt für eine Familie aus unserem Dorf durchgeführt, nachmittags werden auch wir nochmal eine nette Tour mit der Kutsche durch unsere schönen Wälder machen. Man kann Rubinia und Elfi aber auch ansehen, dass sie bei dem schönen Wetter auch Spaß beim ziehen der Kutsche haben.

mehr lesen 0 Kommentare